Was misst der aMMP-8-Home-Test?


Mit dem aMMP-8-Test kannst Du schnell und einfach feststellen, ob sich in Deiner Mundhöhle eine hohe Zahl gefährlicher Keime befindet und ob Dein Immunsystem durch eine niederschwellige chronische Ent-zündung angegriffen ist. Dieses Enzym ist ein Indikator dafür, wie stark Dein Immunsystem in der Mundhöhle aktiv ist. Ist Dein Enzymwert erhöht, baut Dein Immunsystem Kollagenstrukturen ab (“Kollagenolyse”). Eine Aktivierung des Enzyms ist normalerweise ein Schutzmechanismus Deines Körpers zur Abwehr krankmachender (pathogener) Keime.
Ein erhöhter aMMP-8-Wert zeigt Dir an, dass Dein Immunsystem aktiviert ist und gerade gegen eine Entzündung arbeitet. 

Die besondere Rolle der Mundgesundheit bei COVID-19

Die Mundhöhle ist ein Hotspot für Infektionen aller Art. Eine intakte Mundschleimhaut ist Deine erste Verteidigungslinie gegen Krankheitserreger. Das Enzym aMMP-8 schwächt diese Barriere, indem es das Strukturprotein Kollagen abbaut. Wie die meisten Gewebe im Körper, besteht die Mundschleimhaut zum größten Teil aus Kollagen.

Bei Patienten mit einer COVID-19-Infektion ist eine zusätzliche bakterielle Infektion eine gefürchtete Komplikation. Da diese zu Lungen-entzündungen und Sepsis bis hin zum Tod führen kann. (1) Gelangen krankmachende Keime aus dem Mund in die unteren Atemwege, können sie dort schwere Infektionen verursachen, wie eine italienische Studie zeigt. (2) Die gute Nachricht: Effektive Maßnahmen zur Dentalhygiene können das Risiko einer Lungenentzündung um bis zu 66% reduzieren. (3) Eine aktuelle Studie belegt sogar, dass das Coronavirus vor allem im Mund angreift. Um sich zu vervielfältigen, muss es in eine Zelle eindringen. Dafür dockt es an ACE2-Rezeptoren an, die in der Mundhöhle häufig vorkommen, vor allem auch auf der Zunge (4).

Warum zeigt Dir aMMP-8, was wie Fit Dein Immunsystem ist?

Weiße Blutkörperchen scheiden das Enzym aMMP-8 aus, wenn das Immunsystem auf bestimmte Reize wie chronische Entzündungen reagiert (5). Ist eine große Menge dieses Enzyms in Deinem Mundraum aktiv, weist dies auf Krankheiten wie Parodontitis, aber auch Diabetes mellitus oder eine chronische Herzerkrankung hin (6). Denn bei diesen sogenannten Begleiterkrankungen liegt nicht nur häufiger eine Parodontitis vor, sondern auch eine schwerer
ausgeprägte Form der Parodontitis. Patienten mit COVID-19, die zusätzlich unter einer dieser Erkrankung litten, hatten ein höheres Risiko für Komplikationen oder sogar an der Virusinfektion zu versterben.

Ein hoher Wert von aMMP-8 zeigt Dir deshalb, dass Dein Körper unter einer chronischen Entzündung leidet, die sich in der Mundhöhle widerspiegelt. Ausgelöst wird diese durch Bakterien und chronische Erkrankungen - Dein Immunsystem ist bereits belastet. Das erhöht die Möglichkeit, dass COVID-19 einen schweren Verlauf nimmt.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Die Erfahrungen in Italien zeigen, dass nicht nur alte kranke Menschen an einer Infektion mit
SARS-CoV-2 versterben, sondern auch junge Menschen. Deshalb sollte sich niemand in falscher Sicherheit wiegen und sein individuelles Risiko kennen.

Eine Analyse der Todesfälle in China und in Italien zeigt: Meist führen Sekundärinfektionen zum Tode. Das menschliche Immunsystem kann mit einer Erkrankung fertig werden. Kommt eine zweite Infektion dazu, hat das fatale Folgen. (1)

Unglücklicherweise wissen viele Menschen nicht, dass sie an einer Krankheit mit chronischen Entzündungen
leiden. Beispielsweise haben über 50% von Personen mit behandlungsbedürftiger Parodontitis keine Ahnung von dem schlechten Zustand ihrer Mundgesundheit.


Ein hoher aMMP-8-Wert kann - unter anderem - auf folgende Krankheiten hinweisen:

●    Parodontitis (7)

●     Diabetes mellitus (8)

●     Herz-Kreislauf-Erkrankungen (6)


Hier springt der aMMP8-Test in die Bresche: Dieser einfache Speicheltest zeigt Dir in wenigen
Minuten, ob Du unter einer gefährlichen bakteriellen Infektion im Mund leidest oder Dein Immunsystem durch eine chronische Erkrankung belastet ist.