Wie funktioniert der aMMP-8-Heimtest?

Der Test für die aktivierte Matrix-Metalloproteinase-8 (aMMP-8) funktioniert im Grunde wie ein einfacher Schwangerschaftstest. Dafür sind auf eine Membran Antikörper gegen das Enzym aMMP-8 aufgebracht. Enthält Dein Speichel das aktivierte Enzym, verbindet es sich mit den Antikörpern. Dieser Komplex fließt über die Membran und löst mithilfe weiterer Antikörper eine Farbreaktion aus, die Du als klare Linie erkennst

Vorspülen

Mund 30 Sekunden mit dem Leitungs-wasservorspülen.

30 Sekunden spülen

30 Sekunden lang Mund, Zähne und Zahnzwischenräume mit der Spüllösung intensiv spülen.

Probe auftropfen

Genau 3 – 4 Tropfen der Probe in die runde Öffnung der Testkassette geben. Dabei die Nase des Filters nicht in die Öffnung stecken.

Material im Set enthalten

Das Ergebnis ist 5 Minuten nachdem die Probe aufgetropft wurde sichtbar

Testlinie T: Die Testlinie ist entscheidend, sie zeigt ein erhöhtes Risiko an.

Kontrolllinie C: Muss immer erscheinen, andernfalls ist der Test ungültig.

Aufgabeöffnung (S): Hier 3 – 4 Tropfen Probe auftropfen.

Ablesefenster: Hier erscheinen links die Testlinie und rechts die Kontrolllinie.

Was Du vor der Nutzung des Tests unbedingt beachten solltest

Damit Du die Konzentration an aMMP-8 nicht verdünnst, darfst Du 1 Stunde vor dem Test nichts essen und nichts trinken. Und noch viel wichtiger: MINDESTENS eine Stunde vor dem Test nicht rauchen.

Siehst Du eine klar erkennbare Bande neben dem Buchstaben T (Testlinie), liegt Dein aMMP-8 Wert im kritischen Bereich. Siehst Du dort keine Linie, deutet momentan nichts auf einen erhöhten Kollagenabbau in Deinem Mund hin. Eine klar erkennbare Bande bei T zeigt Dir, dass in Deinem und ein deutlicher Abbau von Kollagenstrukturen stattfindet. Ausgelöst wird dies durch pathogene Keime, Parodontitis, aber auch Erkrankungen wie Diabetes mellitus oder chronische Herzerkrankung. Allen gemeinsam ist eine latente Entzündungsreaktion (silent inflammation), die Dein Immunsystem Schwächt.

Mache jetzt dein Home-Test!